Geschichte

zur Entstehung des Taijiquan:
Legende
der Legende nach soll Zhang San Feng (aus dem Shaolin Tempel) im 12.Jh (zu Zeiten der Sun Dynastie) ins Wudang Gebirge gewandert, einen Kampf zwischen Kranich und Schlange beobachtet haben.
Er sah, dass die Schlange den harten Attacken des Kranichs geschickt nachgab, und dass sie einfach dem Angriff des Kranichs folgte… Die Schlange leistete keinen harten Widerstand und konnte so gegen den Kranich bestehen.
Das Harte wurde vom Weichen kontrolliert. Dieses beobachtete Prinzip soll Zhang San Feng in seine Kampfkunst integriert, und so Taijiquan entwickelt haben.
Geschichte
Aus historischer Sicht sehr wahrscheinlich ist, dass gegen Ende des 17. Jahrhunderts Chen Wangting (1597-1664) aus der Chen Familie Taijiquan kreiert hat. (aus:„Ranking Theory Test Study Material“, International Yang Family Tai Chi Chuan Association)

Quelle
Historisch belegt ist das klassische Werk „Über das Taijiquan“ von Wang Zongyue (1736-1795) aus der Provinz Shanxi, der zu Beginn der „Qing Zeit gelebt und eine berühmte Abhandlung (Taijiquan Lun) sowie die klassischen Schriften (Taijiquan Jing) geschrieben hat.
Beispielsweise schreibt Wang Zongyue in seinem Werk „Über das Taijiquan“: „Was das Taiji betrifft, so entsteht es aus dem Wuji. [Es] hat den Zustand von Bewegung und Ruhe und ist die Mutter von Yin und Yang“ (Wang Zongyue, 1791).
Die Vielfalt der Taiji-Stilarten hat sich in ihrer Entwicklung über Generationen gegenseitig beeinfusst. So lernte Yang-(Fukui)-Luchan von Chen Changxing. Wu Yuxian lernte von Yang Luchan. Li I Yu lernte von Wu Yuxian. Hao Weijian lente von Li I Yu. Sun Lutang lernte von Hao Weijian. Wu Quanyu lernte von Yang Banhou. Wu Jianquan lernte von Wu Quanyu…
Der Stammbaum des Taijiquan, hier als Ausschnitt, mit Blick auf die Linienhalter der Yang-Familie, auf die der heutige Yang-Stil “Interational Yang Family Tai Chi Chuan” gründet:

Die 5 Hauptfamilien-Stile des Taijiquan

Yang

Chen

Wu/Hao

Wu

Sun

Bewegungsart, Stil-Merkmale:

Unterschiede/

Gemeinsamkeiten

Langsam im Tempo

gleichmäßig

sanft

groß

weit

Kombiniert langsames und schnelles Tempo,

Springen und

Stampfen

Langsam

Ruhig

Klein

hohe Position

Im Wu-Stil wird der Körper stark vorgeneigt

der Geist aber bleibt aufgerichtet

Kombiniert Wu Stil Taijiquan, Xing Yi und Bagua

Die Stil-Begründer

& Taijiquan-Meister:

Chen Wangting (1597-1664)

.

.

Chen Changxing (1771-1853)

1. Yang Luchan

(1799-1873)

Alter Rahmen

Chen Qingping (1795-1868)

Wu Yuxiang (1813-1880)

Yang Banhou (1837-1892)

(Luchan’s 2. Sohn)

kleiner Rahmen



Li I Yu

(1832-1892)

Wu Quanyu (1834-1902)

2. Yang Jianhou

(Luchan’s 3. Sohn)

(1839-1917)

mittlerer Rahmen

Hao Weizhen (1842-1920)

Yang Shaohou (1862-1929) (Jianhou’s 1.Sohn)

kleiner Rahmen

Sun Lutang (1861-1932)

Wu Jianquan (1870-1942)

3. Yang Chengfu

(Jianhou’s 3.Sohn)

(1883-1936)

“großer Rahmen”

…………………….

……………………..

Yang Zhenming

(Chengfu’s 1.Sohn) (1910-1985)

…………………………..

…………………………..

Sun Jianyun

(Lutang’s Tochter) (1913-2003)

4.Yang Zhenduo

(Chengfu’s 3.Sohn)

(*1926)

Gegenwärtige

Linienhalter

Chen Zenglei (*1949)

Chen Xiaowang (*1946)

Wang Xi’an (*1944)

Zhu Tiancai

Wu Wenhan (*1929)

Ma Hailong (*1935)

Ma Jiangbao (*1941)

Sun Yongtian

5. Yang Jun

( Zhenduo’s Enkel) (*1968)


Ursprungsort

Guangfuzhen

(Town)

Chenjiagou

(Village)

Guangfu

(Town)

Nicht offiziell bekannt

Nicht offiziell bekannt

Region

Yongnian

Wen

Yongnian

/

/

Areal

Guangpingfu

/

/

Provinz

Hebei

Henan

Hebei

/

/

Gegebwärtiger Ort

Taiyuan/Seattle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.